Die verschiedenen Lagen, alle in der Gemeinde Margreid an der südlichen Landesgrenze Südtirols zwischen 200 und 220 m Seehöhe gelegen, unterscheiden sich hinsichtlich der Bodenbeschaffenheit und des Wasserhaushaltes. Während der Margreider Schuttkegel von warmen, sehr wasserdurchlässigen Kalkschottern geprägt ist, überwiegen in den östlich und südlich davon gelegenen Tallagen tiefgründige lehmhaltige bzw. leichte sandige Böden.
Aus diesem Grund halten wir es für sehr wichtig, die richtige Sorten-Lagen-Kombination ausfindig zu machen und kurzfristig verlockenden Moden zu widerstehen.


weinhof KOBLER Margreid
Der Arbeit an den Reben der Sorten Chardonnay, Grauer Burgunder, Gewürztraminer und Merlot wird viel Zeit gewidmet, damit der Spruch "die Qualität entsteht im Weinbau" nicht nur eine Worthülse bleibt. Der Pflanzenschutz entspricht den integrierten Prinzipien, wobei intensive Beobachtungen und ein gewisse Risikobereitschaft es ermöglicht haben, die Behandlungszahl in den letzten Jahren deutlich zu senken. Die Traubenlese erfolgt händisch und zumeist später als allgemein üblich. Trauben, welche den Ansprüchen nicht genügen, werden schon im Weingarten ausgesondert.
Weinlese Klausner Südtiroler Merlot
Unsere Weine sollen die Rebsorte, die Lage und natürlich den Jahrgang widerspiegeln. Deshalb ist es wichtig, sie möglichst schonend und behutsam durch den Keller zu begleiten. Zeitgemäße önologische Verfahren werden angewandt, sie dienen aber einzig dazu, das Qualitätspotential der Trauben optimal auszudrücken. Das Ergebnis dieser defensiven Önologie sind Weine von hoher Wertigkeit, welche einer eigenen Stilistik verpflichtet sind.


Weiter zu: Lagen und Weine
Armin Kobler Weinbeurteilung Abzug von Trestern